Geschichte

1981 - Gründung des Vereins


Der Verein für Musikunterricht in Buchbach e.V., die "Buchbacher Musikschule" ist offiziell am 20. Oktober 1981 als "Förderkreis der Volksschule Buchbach e.V." gegründet worden. Der Elternbeirat der Volksschule Buchbach, unter Vorsitz von Franziska Bauer, hatte die Initiative zur Gründung ergriffen und die Gründungsversammlung im Gasthaus zur Post abgehalten.


Schon seit 1979 ist den Schülern aus Buchbach und Umgebung durch die Initiative des Elternbeirats der Volksschule unter dem damaligen Vorsitz von Erich Thalmeier und durch private Initiativen - ohne rechtliche Absicherung - die Erteilung von Musikunterricht durch ausgebildete Musiklehrer ermöglicht worden. Mit einer Orgel und einem Klavier ist mit dem nebenberuflichen Musiklehrer Ercole Caputo aus Mühldorf - im Februar 1992 aus unserer Musikschule ausgeschieden - der Unterrichtsbetrieb aufgenommen worden.


Die Organisation für den Musikunterricht - anfangs noch im Jugendraum des Sportheims abgehalten – wurde von Beginn an bis 1999 von Annemarie Thalmeier und dann weitere 10 Jahre von Angela Landenhammer durchgeführt.

Nach der Vorstandswahl im April 2009, bei der Angela Landenhammer den Ersten Vorsitz des Vereins übernahm, haben  Claudia Janssen und Cornelia Marsmann die Geschäftsführung des Musikunterrichts übernommen.


Bei der sehr gut besuchten Gründungsversammlung traten 37 Personen sofort dem Förderkreis der Volksschule Buchbach e.V. bei. Sie wählten nach dem Gründungs- und Satzungsbeschluß folgende erste Vorstandschaft:

1. Vorsitzende: Franziska Bauer, 2. Vorsitzender: Erich Thalmeier, Kassenwartin: Annemarie Thalmeier, Schriftführer: Ludwig Fischer


Mit einem Bestand von 60 Schülern konnte der Verein seine bereits laufende Tätigkeit offiziell aufnehmen.


Über 700 Musikschüler haben seither die "Buchbacher Musikschule" durchlaufen; viele von ihnen findet man wieder in Musikkapellen, Musikgruppen, Chören, bei Hausmusik, oder aber auch nur als "Gelegenheits- und Hobbymusiker" in der Familie bei Jahres- und Familienfesten.



Konzerttätigkeit


Neben dem schon traditionellen Schüler- bzw. Frühjahrskonzert wurde schon bald auch das Herbst- bzw. Jahreskonzert als kultureller Beitrag in der Marktgemeinde Buchbach eingeführt, sie sind inzwischen eine feste Einrichtung. Das Herbstkonzert fand bis 1991 als "Klassische Stunde", zuletzt mit dem "Ohlmützer Kammer-Philharmonie-Orchester", statt.


Nach der Amtsübernahme durch Vorstand Franz Rampl traten seit 1992 hochkarätige, auch von Funk und Fernsehen her bekannte Künstler wie der "Burghausener Jazz-Chor", das "Albinoni Blechbläser-Ensemble", die "Wellküren", die "Fraunhofer Saitenmusik", "Sepp Eibl und Freunde", "Zapfnstreich mit Rudi Zapf" , die "Couplet-AG", die "Biermösl-Blosn und Gerhard Polt", das "Vilshofener Valentintheater", das "Hans-Berger-Ensemble", "Haindling" und  im Jubiläumsjahr "Blechschaden mit Bob Ross" in der Aula, dem Pfarrsaal, sowie der kleinen und großen Sporthalle auf. Mit "Die unverschämte Wirtshausmusik", "Polka Potente"  und "Seewind-Musi" setzt sich die Serie der Konzerte fort.


So wurde die "Musikschule" und Buchbach bis weit über die Gemeinde- und Landkreisgrenzen hinaus bekannt.

Neuerungen 1992 - heute


Als besonders hervorzuhebende Ereignisse nach den Gründungsjahren sind zu erwähnen:


1992 die Einführung der Geschwister- und Familienermäßigung, und die Bezuschussung der Unterrichtsgebühren durch die Marktgemeinde für gemeindeansässige unter 18-jährige Musikschüler, wofür durch den Verein und die Marktgemeinde jährlich je rund 3.500 bis 4.500 Euro zur Verfügung gestellt werden.


1993 folgte dann die Namensänderung von "Förderkreis der Volksschule Buchbach e.V."  in "Verein für Musikunterricht in der Volksschule Buchbach e.V." mit einhergehender Satzungsänderung.


Nach der weiteren Namens- und Satzungsänderung in 2005 mit Anpassung an die neuen Gegebenheiten, trägt die "Buchbacher Musikschule" nun den Namen "Verein für Musikunterricht in Buchbach e.V.".


Auch die Gruppen- und Ensemblebildung hat einen guten Weg genommen. Sie bereichern nicht nur die jährlichen Gemeindeehrungen, sondern treten auch bei Vernissagen, Altennachmittagen, Gottesdiensten und sonstigen öffentlichen Veranstaltungen auf. Nicht richtig in Schwung kommt der Kinder- und Jugendchor. Schon im November 1995 wurde der Teenie-Chor  für Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren gegründet, mußte aber schon 1997 wegen mangelnder Beteiligung wieder eingestellt werden. Auch der nochmalige Versuch, den Kinderchor zu beleben, ist gescheitert. Der Kinderchor wurde daher im Herbst 2007 eingestellt.


Ab dem Unterrichtsjahr 2006/2007 wurde ein Musikgarten für Kinder ab 1 ½ Jahren eingeführt.

... und weiter geht's


Unter der 2009 gewählten neuen Vorstandschaft geht es schwungvoll in die Zukunft: Angela Landenhammer übernimmt von Franz Rampl die Führung, Claudia Janssen und Cornelia Marsmann übernehmen als Zweite und Dritte Vorsitzende zugleich die Geschäftsführung der Musikschule.

Von einem erfolgreichen Schuljahr, in dem der Verein weiter zum kulturellen Leben Buchbachs und seiner Umgebung beigetragen hat, kann Angela Landenhammer auf der Jahreshauptversammlung 2010 berichten.


Der Verein hat nun 303 Mitglieder!


Mit seinem im Sommer 2010 eingeführten neuen Logo und seinem neuen Kommunikationsauftrtitt in Broschüren und Internet will der Verein seinen Mitgliedern und Freunden einen noch besseren Service in Sachen Kommunikation und Information bieten und noch wirksamer für seine Veranstaltungen werben.


Inzwischen fand ein Reigen bemerkenswerter Veranstaltungen statt: die Vorspielabende, die Schülerkonzerte 2010, 2011, 2012, 2013, das Herbstkonzert 2010 mit Martina Eisenreich, das Herbstkonzert 2011 mit den Cubaboarischen, das Herbstkonzert 2012 mit ZitherRausch.

Und zum Herbstkonzert 2013 haben wir Quadro Nuevo zu Gast!

© 2010 - 18 Verein für Musikunterricht in Buchbach e.V.